Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Patrick Vogel

Patrick Vogel wuchs in Berlin auf und studierte an der Musikhochschule »Hanns Eisler«. Danach wurde er Mitglied des Opernstudios Zürich, es folgte ein Engagement am Stadttheater Klagenfurt. 2016 gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen in „Manon Lescaut“, ein Jahr später sang er erstmals den Tamino beim Tokyo Spring Festival sowie beim Hong Kong Arts Festival. Gastengagements führten ihn an die Staatsoper Berlin, die Semperoper Dresden, die Deutschen Oper Berlin, zu den Münchner  Opernfestspielen und an die Hamburgischen Staatsoper. Außerdem gastierte er u.a. beim Festival Klosterneuburg  und am Nationaltheater Taipei. Neben Opernpartien verfügt er ebenso über ein breites Konzertrepertoire von Bach bis Moderne. Meisterkurse absolvierte er u. a. bei Dietrich Fischer-Dieskau und Brigitte Fassbaender. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Patrick Vogel Ensemblemitglied der Oper Leipzig, wo er in der aktuellen Spielzeit u.a. Alfredo in „La Traviata“, Tamino in „Die Zauberflöte“, Lord Arturo Bucklaw in „Lucia di Lammermoor“, Walther von der Vogelweide in „Tannhäuser“, Erik in „Der fliegende Holländer“, Gunther in „Die Feen“, Balthasar Zorn in „Die Meistersinger von Nürnberg“ und Leander in „Maskarade“ von Carl Nielsen interpretiert. Am Staatstheater Meiningen ist Patrick Vogel derzeit als Victor in der vielbeachteten Wiederentdeckung „Santa Chiara“ von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha zu erleben.

Galerie

In dieser Spielzeit

2021|2022 Santa Chiara: Johannes Mooser (Alexej) und Gerlinde Buchheim (Alexejs Mutter)
Victor

Romantische Oper in drei Aufzügen von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha