Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

1. Liedmatinee

spanische Lieder und Zarzuelas mit Sara-Maria Saalmann (Gesang) und Tamara Lorenzo Gabeiras (Klavier)


In der ersten Liedmatinee dieser Spielzeit erklingen im Foyer des Staatstheaters Meiningen spanische Lieder von Manuel de Falla, Fernando Obradors, Joaquín Rodrigo, Federico García Lorca, Rosendo Mato Hermida, Joaquín Turina sowie Arien und Romanzen von Ruperto Chapí y Lorente, José Serrano, Federico Moreno Torroba sowie Chueca y Valverde.

Die Musik Spaniens besteht nicht nur aus Flamenco und Kastagnetten-Rhythmen. Sie besticht vielmehr durch ihre Vielfalt, sowohl musikalisch als auch sprachlich. Denn nicht nur der klangliche Ausdruck variiert von Region zu Region, sondern ebenso die Sprache.

Neben dem wohl bekanntesten spanischen Liederzyklus von Manuel de Falla „Siete Canciones Españolas“ (sieben populäre spanische Lieder) hören Sie Tanzmusik vom Süden bis zum Norden Spaniens, verschiedene Volkslieder, sogar auf Galizisch. Wir lassen Sie zudem in die Welt der Zarzuela eintauchen, eine typische Gattung des spanischen Musiktheaters mit gesungenen und gesprochenen Texten, die mit der Opéra Comique, dem Singspiel und der Operette vergleichbar ist.

„Wir Spanier haben Zarzuela im Blut! Es ist ein sehr wertvoller Teil unseres Erbes!“                          (Placido Domingo)

 

Manuel de Falla - „Siete Canciones Populares Españolas“

Fernando Obradors - „El Vito“

Joaquín Rodrigo - „Adela“ (Nr. 9)

Federico García Lorca - „En el Café de Chinitas“

Ramón (Rosendo) Mato Hermida - „Lela“  

Joaquín Turina - „Tu Pupila es Azul“

Ruperto Chapí y Lorente - „Carceleras”

José Serrano - „Marinela“

Federico Moreno Torroba - „La Petenera“

Chueca y Valverde - „Tango de la Menegilda“

Galerie