Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Alonja Weigert

Alonja Weigert wuchs in Großaitingen, nahe Augsburg auf. Während ihrer Schulzeit verbrachte sie ein Auslandsjahr in den USA, absolvierte dort ihren High School Abschluss und beendete anschließend die Schule in Deutschland mit dem Abitur. Innerhalb ihrer schulischen Laufbahn spielte Alonja als Musicaldarstellerin sowohl in den USA als auch in Deutschland und entdeckte dabei ihre Leidenschaft für die Schauspielerei. 2019 begann sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, welches sie 2023 abschloss. Im Rahmen ihres Studiums arbeitete sie mit Paula Thielecke und Aljoscha Stadelmann und spielte am Volkstheater Rostock unter der Regie von Elina Finkel.

Ab der Spielzeit 2023/24 bereichert Alonja Weigert das Junge Staatstheater Meiningen in ihrem Erstengagement. In dieser Spielzeit wird sie in den Neuinszenierungen „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ (Regie: Robert Neumann), „“Die Schöne und das Biest“ (Regie: Gabriela Gillert), „Das Sams“ (Regie: Vivian Frey) und „Man vergisst nicht wie man schwimmt“ (Regie: Gabriela Gillert) zu sehen sein, sowie in zahlreichen Wiederaufnahmen: in „An der Arche um Acht“, in „Alfons Zitterbacke“, in „Alice im Wunderland“, sowie als Gretchen im „Urfaust“.

In dieser Spielzeit

Alfons Zitterbacke__P 02.10.2022 | Max Rehberg
Mickie

Schauspiel nach dem Kinderbuch von Gerhard Holtz-Baumert in einer Fassung von Gabriela Gillert

AN DER ARCHE UM ACHT: Alonja Weigert, Max Rehberg, Emil Schwarz
Erster Pinguin

Schauspiel von Ulrich Hub
ab 6 Jahren

Sams, Frau Rotkohl, Herr Oberstein, Verkäuferin

von Paul Maar, in einer Fassung von Vivian Frey

ab 6 Jahren

Dauer: ca. 60 min

DER ZINNSOLDAT UND DIE PAPIERTÄNZERIN: Alonja Weigert, Max Rehberg
Papiertänzerin

Schauspiel von Roland Schimmelpfennig
frei nach dem Märchen „Der standhafte Zinnsoldat“ von Hans Christian Andersen

Die Schöne und das Biest__P 11.11.2023 | Max Rehberg, Alonja Weigert
Belle

nach dem gleichnamigen französischen Volksmärchen "La belle et la bête"
Fassung von Lucy Kirkwood & Katie Mitchell

2021|2022 Urfaust: Leonie Hassfeld (Margarethe)
Gretchen

Schauspiel von Johann Wolfgang Goethe

ab 14 Jahren

Dauer: ca. 105 min