Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Aron Matthiasson

Aron Matthiasson (c) Aron Matthiasson

Aron Matthiasson, 1990 geboren, wächst in Zürich auf, lebt später in Hamburg und Reykjavik und arbeitet als Regisseur, Fotograf und Autor. 
Von 2017 bis 2021 studiert er Theater-Regie an der Zürcher Hochschule der Künste. Dabei absolviert er ein Austausch-Semester an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Bereits vor und während seines Studiums sammelt er erste Regieerfahrungen an den großen Off-Bühnen Hamburgs. So inszeniert er "Eine Mittsommernachts-Sexkomödie" von Woody Allen am LICHTHOF Theater und "Electronic City" von Falk Richter sowie "Leonce und Lena" von Georg Büchner am Hamburger Sprechwerk. Im Jahr 2019 wird er Preisträger der Alexis-Thalberg Stiftung für seine szenische Zukunfts-Installation "Quantum X". Im selben Jahr stellt er mit seinem Kollektiv SAIBA DIVISION und befreundeten Theatermachern den Weltrekord für die längste Theaterperformance auf (mehr als 80 Stunden).
2021 erhält er eine Absolvent:innenförderung vom Fonds darstellende Künste Berlin für sein Stück "Below Horizonte", welches 2023 Premiere feiern wird. Weitere seiner Arbeiten wurden am "The Reykjavik Arts Festival" und "Theater in allen Räumen" gezeigt.
In den Spielzeiten 2021/22 und 2022/23 arbeitet er als Gast sowie als fester Regieassistent am Staatstheater Meiningen und assistiert dabei Regisseur:innen wie Nicolas Charaux, Philipp Moschitz, Simone Blattner und Frank Behnke.

In dieser Spielzeit

Carmen Kirschner, Pauline Gloger
Regie, Text

oder
im Dunkeln lässt sich am besten auf das Ende warten.