Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Bärbel Haage

1975 in Erfurt geboren
dort in Gewächshäusern gewachsen
zwischen Kakteen, Katzen, Schafen, Geschwistern, Indianern und Eltern, Großmüttern schön gespielt
in die Schule gemusst, nie gewollt, lieber Lehm geknetet und gemalt, trotzdem gelernt
zum Studieren nach Prag ausgezogen, bühnenbilden für Puppentheater (DAMU ALD),
schnitzen und Perspektiven ebenso, tschechisch gelernt
wieder in Erfurt Ziegen gezähmt, weitergeschnitzt und gemalt, Bühnenbilder erdacht,
gemacht in Basel Erfurt Magdeburg Berlin Magdeburg Erfurt Basel
Filme gefilmt, ausgestattet, animiert, produziert
auf Symposien Baumstämme gewälzt, der Arthrose getrotzt
nach Dresden berufen, festangestellt (TJG Puppentheater), entworfen, gestritten, gelacht,
weitergemacht, gezeichnet, geschrieben, illustriert, Prospekte gespannt in Tunis und Halle
den Verdacht nicht verlängert, wieder gefilmt, Bücher gemacht,
in Zürich Dozent geworden, viel gelernt,
in Bubenec gearbeitet, in Smichov gelebt
Kinder bekommen, unter die Haube geraten,
den Garten geliebt, weitergeschnitzt, illustriert, Ausstellung gebaut.

In dieser Spielzeit

Ausstattung, Puppenbau

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Puppenspiel nach dem Roman von Michael Ende

ab 8 Jahren