Staatstheater Meiningen
Menü Tickets
Madama Butterfly__P 14.04.2024 | Deniz Yetim (vorn), Raphael Hering, Selcuk Hakan Tirasoglu, Chor

Chin-Chao Lin

Chin-Chao Lin wurde 1987 in Taitung, Taiwan, geboren. Er absolvierte zunächst ein Studium im Fach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Prof. Martin Sieghart und setzte seine Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Johannes Schlaefli fort. 2011 gewann er den zweiten Preis beim ersten Nationalen Symphonieorchester-Wettbewerb in Taiwan, sowie den dritten Preis beim fünften Internationalen Witold-Lutoslawski Wettbewerb für junge Dirigenten in Polen und den LVZ-Publikumspreis bei dem Deutscher Operettenpreis 2014 in der Musikalischen Komödie Leipzig.

Lin nahm aktiv an Meisterkursen von Bernard Haitink, Pierre Boulez, Peter Eötvös, David Zinman, Kurt Masur und Marc Albrecht teil. 2013 wurde er als Stipendiat für das Dirigentenforum beim Deutschen Musikrat aufgenommen und besuchte Meisterkurse bei Markus Poschner, Kristjan Järvi, Johannes Kalitzke, Roland Seiffarth und Mark Stringer. Von 2013 bis 2015 assistierte er dem Chefdirigenten Daniel Raiskin als „Conductor-in-Progress“ beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie in Koblenz und leitete zudem eigene Konzerte.

Lin assistierte bei renommierten Dirigenten und Orchestern, wie David Zimmer mit dem Tonhalle Orchester Zürich, Günther Herbig mit dem National Symphony Orchestra Taiwan, Peter Eötvös mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra und Lothar Zagrosek mit der Jungen Deutschen Philharmonie. Als Korrepetitor und musikalischer Assistent war er bei der Oper „Rigoletto", „La Bohème“, ebenso wie bei der modernen Opernproduktion „Opernreigen der Zukunft“ im Opernhaus Graz sowie bei der modernen Oper „Schlafes Bruder“ von Herbert Willi und „L’incoronazione di Poppea“ von Claudio Monteverdi im Stadttheater Klagenfurt tätig. In den Niederlanden assistierte er bei Martin Sieghart mit dem Het Gelders Orkest für „Le nozze di Figaro“ und „Don Giovanni“. Außerdem brachte ihn die Tätigkeit als Konzertcembalist an das Concertgebouw Amsterdam. In Österreich dirigierte er Humperdincks „Hänsel und Gretel“ mit dem Opernorchester KlangImPuls im Theater im Palais in Graz. 2009 studierte er die Operette „The Mikado“ von William S. Gilbert und Sir Arthur Sullivan ein und dirigierte die Premiere und das anschließende Gastspiel in Yokohama, Japan. In Tschechien dirigierte er Bizets „Carmen“ im Theater Teplice. Und im Meininger Staatstheater brachte er Mozarts „Die Zauberflöte“ und die Wiederaufnahme von Verdis „La Traviata“ zu Aufführung. Chin-Chao Lin war seit der Spielzeit 2016/17 als 1. Kapellmeister und stellvertretende GMD am Meininger Staatstheater tätig – hier dirigierte er u. a. die Premiere von Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen”, Giacomo Puccinis „Tosca“, Pjotr Iljitsch Tschaikowskys „Dornröschen“ und William Schwenck Gilberts/Arthur Sullivans „Die Piraten von Penzance“ sowie die Vorstellungen von Richard Wagners „Tannhäuser“, Wolfgang A. Mozarts „Così fan tutte“, Richard Strauss‘ „Ariadne auf Naxos“ und Carl Orffs „Carmina Burana“.

Chin-Chao Lin arbeitete bereits als Dirigent mit zahlreichen anerkannten Orchestern: Niedersächsisches Staatsorchester Hannover, hr-sinfonieorchester, National Taiwan Symphony Orchestra, Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz, Bremer Philharmoniker, Lucerne Festival Academy Orchestra, Berner Sinfonieorchester, Janáček Philharmonic Orchestra, North Czech Philharmonic Orchestra, Hradec Králové Philharmonic Orchestra, Karlsbad Symphony Orchestra, Musikkollegium Winterthur, Het Gelders Orkest, Kielce Philharmonic Orchestra, Almaty Philharmonic Orchestra, Bialystok Symphony Orchestra etc. 2014 führten ihn diverse Engagements mit dem Lucerne Festival Alumni Ensemble nach Zürich, London, New York und Peking, dessen Konzerttournee in Kooperation mit dem Lucerne Festival und SwissRe stattfand. Sein Debüt mit dem Lucerne Festival Alumni Ensemble feierte er im Rahmen des Lucerne Festivals 2014.

In den Spielzeiten 2018/19 bis 2021/22 war er Generalmusikdirektor am Theater Regensburg.
Zur Saison 2023/24 wird er 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Staatstheater Meiningen.

In dieser Spielzeit

Das Orchester zieht sich an mit Falk P. Ulke und der Meininger Hofkapelle
Musikalische Leitung

1. Kinder- und Familienkonzert
ab 4 Jahren

2022|2023 Der Barbier von Sevilla: Sara-Maria Saalmann (Rosina), Rafael Helbig-Kostka )Rafael Helbig-Kostka (Conte Almaviva)
Musikalische Leitung

Komische Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini
Dichtung von Cesare Sterbini nach dem Lustspiel „Le barbier
de Séville“ von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais

Der Graf von Monte Christo: Anna Preckeler, Marc Clear, Ensemble
Musikalische Leitung / Nachdirigat

Musical in zwei Akten von Frank Wildhorn
Buch und Songtexte von Jack Murphy,
Orchestrierung und Arrangements von Kim Scharnberg und Koen Schoots
Deutsch von Kevin Schroeder

Die Feen P 15.09.2023 | Christopher Diffey
Musikalische Leitung / Nachdirigat

Große romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner
Dichtung vom Komponisten

Die Fledermaus___P 08.12.2023 | Emma McNairy
Musikalische Leitung

Operette in drei Akten von Johann Strauss
Text von Carl Haffner und Richard Genée

Die Hochzeit des Figaro__P 27.10.2023 | Shin Taniguchi
Musikalische Leitung / Nachdirigat

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Dichtung von Lorenzo Da Ponte

Spielzeit 2021|2022 Die Zauberflöte
Musikalische Leitung

Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart
Dichtung von Emanuel Schikaneder

Musikalische Leitung / Nachdirigat

Uraufführung
Ballett von Adolphe Adam

2021|2022 Lohengrin: Lena Kutzner (Elsa) und Sabine Hogrefe (Ortrud)
Musikalische Leitung / Nachdirigat

Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner
Libretto vom Komponisten

Madama Butterfly__P 14.04.2024 | Deniz Yetim, Tamta Tarielashvili
Musikalische Leitung

„Tragedia giapponese“
Oper in drei Akten von Giacomo Puccini
Dichtung von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica
nach David Belascos Schauspiel „Madama Butterfly“

Meininger Hofkapelle mit GMD Killian Farrell
Musikalische Leitung

Filmmusikabend der Meininger Hofkapelle mit Soundtracks von George Gershwin, John Williams, Nino Rota u.a.
 

Musikalische Leitung

Musikdrama in einem Aufzug von Richard Strauss
nach Oscar Wildes gleichnamiger Dichtung
Deutsch von Hedwig Lachmann und vom Komponisten

Spielzeit 2021|2022 Symphonic Pops
Dirigat

im Schlosspark
Hits der 1970er und 1980er

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg: Ensemble
Musikalische Leitung

Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner

P 31.05.2024 | Una cosa rara: Monika Reinhard
Musikalische Leitung

Dramma giocoso in zwei Akten von Vicente Martín y Soler
Libretto von Lorenzo Da Ponte

Foyer des Staatstheaters Meiningen
Klavier

„Tastenspiele“ mit 6 Pianisten und 12 Händen

In der nächsten Spielzeit

Dirigent

mit Musik von Ottorino Respighi, Nikolai Kapustin, Paul Dukas und John Williams

Die Hochzeit des Figaro__P 27.10.2023 | Shin Taniguchi
Nachdirigat

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Dichtung von Lorenzo Da Ponte

P 31.05.2024 | Una cosa rara: Monika Reinhard
Musikalische Leitung

Dramma giocoso in zwei Akten von Vicente Martín y Soler
Libretto von Lorenzo Da Ponte