Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Christine Zart

Die mit dem Ulrich Burkhardt-Förderpreis 1998 ausgezeichnete Schauspielerin Christine Zart war am Meininger Staatstheater immer wieder an Produktionserfolgen beteiligt. So verkörperte sie hier unter anderem mit intensivem Spiel die beängstigend fanatische Annie Wilkes in Stephen Kings MISERY, war in der preisgekrönten FAUST- Inszenierung des Intendanten Ansgar Haag, sowie in Ulrich Kunzes Publikumsrenner THE BEATLES IN ROCK zu sehen oder in Shakespeares EIN SOMMERNACHTSTRAUM als „Titania“ in der Regie von Dominique Horwitz.
In jüngerer Zeit war sie in Wolfram Lotz' DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS, als „Courage“ in MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER, als Hexe in DER ZAUBERER VON OZ,  in MOSKAU–PETUSCHKI und als „Frau Mörschel“ in KLEINER MANN - WAS NUN? zu sehen. Sie spielt unter anderem in Kino- und Fernsehproduktionen wie z. B. SCHWERKRAFT, SAPHIRBLAU, IN ALLER FREUNDSCHAFT, TATORT: VÄTER UND SÖHNE“. Sie war bei den Produktionen DAS UNSICHTBARE MÄDCHEN und DIE GELIEBTEN SCHWESTERN von Dominik Graf beteiligt und spielte 2018 in dem mehrteiligen ZDF-Fernsehfilm TANNBACH - SCHICKSAL EINES DORFES mit.
Als Leadsängerin ihrer Band „JANIS & The Kozmic Flowers”, eine Hommage an Janis Jolpin, feierte sie nicht nur in den Kammerspielen des Meininger Staatstheaters Erfolge. Und als „Aretha Franklin“ in der aktuellen Inszenierung der BLUES BROTHERS setzt sie auch dieser Legende ein Denkmal. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Christine Zart wieder festes Mitglied des Schauspielensembles am Staatstheater Meiningen.

Galerie

In dieser Spielzeit

mit
nach dem Roman von Olivia Wenzel
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Carla Witte
Stiefmutter

Nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlícek und František Pavlícek

Hausfrau

Die Wechseljahre-Revue

Frau Schmidt

Musical von Richard Rodgers

URFAUST: Vivian Frey
Marthe

von Johann Wolfgang von Goethe