Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Daniel Fries

Daniel Fries wurde 1972 in Zeitz geboren. Nach seiner Ausbildung zum Präzisionsmechaniker studierte er von 1995 bis 1999 an der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam. Seit dieser Zeit ist er in wechselnden Festengagements und als freischaffender Schauspieler beschäftigt. Er arbeitete unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus, Hamburger Schauspielhaus, Nationaltheater Mannheim, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen, am Staatsschauspiel Dresden, Theater Osnabrück, Theaterhaus Jena, an den Sophiensaelen Berlin, am Staatstheater Braunschweig, Staatstheater Oldenburg, Theater Bremen, Theater Münster und wirkte trotz limitierter musikalischer und tänzerischer Fähigkeiten in Musicals und Opern mit, darunter im Musical ,,Hinter dem Horizont“ am Hamburger Operettenhaus auf der Reeperbahn.

Seit 2023 ist er im Team des Theaterkollektives ,,Pierre.Vers“ mit der vielbeachteten Produktion „Dunkeldorf“. Daneben arbeitet er fürs Fernsehen in verschiedenen Formaten wie Comedy, gediegene Vorabendunterhaltung und Tatort. Er lebt unter einem Dach mit seiner Frau, zwei kleinen Töchtern und den Schwiegereltern in Bremen.

In der Spielzeit 2023/24 ist er am Staatstheater Meiningen als Gast am in der Produktion „Die Affäre Rue de Lourcine“ zu sehen.

Galerie

In dieser Spielzeit

Die Affäre Rue de Lourcine___P 27.01.2024 | Lukas Umlauft
Potard

Komödie von Eugène Labiche
Deutsch von Elfriede Jelinek