Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Dr. Olaf Roth

Olaf Roth wurde in Nürnberg geboren und studierte Romanistik und Germanistik in Erlangen und Düsseldorf. Er war Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und veröffentlichte eine Dissertation über den italienischen Dichter Gabriele d’Annunzio. Nach einer freiberuflichen Tätigkeit als Literaturübersetzer aus dem Italienischen, Französischen und Englischen wurde er 2003 an das Staatstheater Nürnberg engagiert. Dort war er zunächst Mitarbeiter im Künstlerischen Betriebsbüro, dann während mehrerer Spielzeiten Pressesprecher für alle Sparten des Hauses. Nach Stationen in ähnlicher Position in Hamburg, Kiel und Dortmund war er vier Jahre lang Leiter der Abteilung Kommunikation und Presse an der Staatoper Hannover. 2018 wechselte er als Chefdramaturg an das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, wo er mit Regisseur*innen wie Michael Schulz, Manuel Schmitt und Gabriele Rech zusammenarbeitete und auch Produktionen der Tanzsparte und des Puppentheaters dramaturgisch betreute. Mit Beginn der Spielzeit 2021/2022 gehört er als Schauspieldramaturg dem Team des neuen Schauspieldirektors Frank Behnke an.

Olaf Roth ist auch als Dramaturg in der freien Szene, als Lehrbeauftragter mehrerer deutscher Universitäten und als Sachbuchautor in Erscheinung getreten. Er veröffentlichte Werkmonografien zu Puccinis „La Bohème“ und Donizettis „Lucia di Lammermoor“ sowie Monteverdis Marienvesper und ist mit mehreren Beiträgen an der Neuauflage des „Handbuchs der Oper“ beteiligt. Außerdem hat er Theaterstücke von Martin Sherman ins Deutsche übertragen.

In dieser Spielzeit

Dramaturgie

Tragödie von Sophokles, Deutsch von Heinz Oliver Karbus

Dramaturgie

Stück von Nikolaj Gogol, bearbeitet von John von Düffel

2021|2022 Julius Caesar / Die Politiker: Renatus Scheibe (Decius), Stefan Willi Wang (Cassius), Lukas Umlauft (Brutus), Jan Wenglarz (Flavius/Cinna), Leo Goldberg (Casca)
Dramaturgie

von William Shakespeare / Wolfram Lotz

Dramaturgie

Drama in fünf Akten von Friedrich Schiller

Dramaturgie

Liederabend von Franz Wittenbrink