Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Jana Schatz

Die in München lebende Videokünstlerin Jana Schatz arbeitete u.a. mit den Regisseuren Dieter Dorn, Elmar Goerden, Jörg Hube, Stefan Hunstein, Tina Lanik, Amélie Niermeyer, Jan Philipp Gloger, Johannes Schmid und Jochen Biganzoli.

Von 2003 bis 2011 war sie während der Intendanz von Dieter Dorn am Bayerischen Staatsschauspiel als Videografin fest engagiert. Für das Grand Théâtre de Genève, Münchner Kammerspiele, Salzburger Festspiele, Schauspielhaus Bochum, Staatstheater Augsburg, Theater Basel, Theater Ingolstadt, Theater Osnabrück, Oper Dortmund war sie als freie Videografin tätig. Jana Schatz ist darüber hinaus auch als Filmregiseurin und Editorin in den Bereichen Dokumentarfilm, Werbung, Imagefilm und Museum tätig. Ihre Filme waren bei Ausstellungen in der staatlichen Antikensammlung und Glyptothek München, Olaf-Gulbransson-Museum, Monacensia Bibliothek München, Museum Mensch und Natur, Architekturmuseum der TUM in der Pinakothek der Moderne sowie im Museum für Hamburgische Geschichte zu sehen.

In dieser Spielzeit

2022|2023 Die tote Stadt
Video

Oper in drei Bildern von Erich Wolfgang Korngold 
nach Georges Rodenbachs Roman „Bruges-la-Morte“
Libretto von Paul Schott