Staatstheater Meiningen
Menü Tickets
Drei Schwestern__P 15.03.2024 | Noemi Clerc, Stefan Willi Wang, Emma Suthe

Noemi Clerc

Noemi Clerc, geboren 1995, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und schloss dieses 2022 ab. Schon vor Beginn ihres Studiums war sie als Schauspielerin in verschiedenen Produktionen zu erleben: So war sie 2018 in der Produktion „Klassenbuch“ am JungesDT in Berlin (Regie: Kristo Šagor) zu sehen, 2017 war sie Mitglied des Sprechchors am Schauspielhaus Zürich in der Inszenierung „High – Du weißt wovon“ in der Regie von René Pollesch. Von 2016 bis 2017 war sie Teilnehmerin bei „TheaterTotal“, einem einjährigen Off-Theaterprojekt in Bochum.

Während ihres Studium arbeitete sie unter anderem mit Sören Hornung, Paula Thielecke, Tobias Herzberg und Ute Lobusch. 2019 war sie am Volkstheater Rostock als Iokaste in „König Ödipus“ in der Regie von Léon Langhoff zu sehen.

Ihr Studiojahr absolvierte sie 2021/22 am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, wo sie intensiv mit Alice Buddeberg arbeitete.

2020-2021 wurde ihr das Deutschlandstipendium verliehen, 2021-2022 das Stipendium der Akademie für Musik und Darstellende Kunst Rostock. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist Noemi Clerc auch als Regisseurin tätig, ihre letzte Inszenierung „Wachsig“ wurde im Jahr 2021 bei dem Theaterfestival Freisprung in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. In der Spielzeit 2022/23 war sie als Gast in der Produktion „Ladies Football Club“ am Staatstheater Meiningen engagiert, in der Spielzeit 2023/24 spielt sie die Mascha in Anton Tschechows „Drei Schwestern“.

Galerie

In dieser Spielzeit

Drei Schwestern__P 15.03.2024 | Emma Suthe, Evelyn Fuchs, Noemi Clerc, Ensemble
Mascha

Komödie von Anton Tschechow
Deutsch von Ulrike Zemme

In der nächsten Spielzeit

Daisy, die Logikerin

Groteske von Eugène Ionesco

Drei Schwestern__P 15.03.2024 | Emma Suthe, Evelyn Fuchs, Noemi Clerc, Ensemble
Mascha

Komödie von Anton Tschechow
Deutsch von Ulrike Zemme