Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Ruth Groß

Geboren und aufgewachsen in Nürnberg, beginnt Ruth Groß dort ihr Studium an der Akademie der bildenden Künste und schließt 1986 nach dem Wechsel an die Kunstakademie Düsseldorf ihr Studium Bühnenbild/Kunst als Meisterschülerin bei Prof. Karl Kneidl ab. Seit 1988 ist sie als Lehrkraft/Werkstattleiterin Bühnenbild an der Kunstakademie Düsseldorf.

Sie startete als Assistentin und war später als Ausstatterin am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, an der Oper Frankfurt, dem Theater im Depot/Ruhrfestspiele, dem Theater am Neumarkt und dem Opernhaus Zürich, dem Europäische Theaterforum Festival Salzburg, der Opéra de la Bastille, dem Staatstheater Hannover, der Musikfabrik NRW, dem Schauspielhaus Düsseldorf, dem Luzernertheater, dem Theater Trier, der Opera Panama, der Kunsthalle Düsseldorf, dem Kapuzinertheater und Théatre du Centaure, Luxemburg, dem NT sowie der MuHo Mannheim. Für internationale Kooperationen arbeitete sie mit dem Theater Trier, dem Stadttheater Pforzheim, der Opéra de Fribourg, Schweiz, dem Festival de Saint-Céré, der Opéra Éclaté, der Opéra de Dijon und zuletzt mit der Opéra en Plein Air, Frankreich, zusammen.

Bühne und Kostüme gestaltete sie für die Musiktheaterproduktionen „Madame Butterfly“, „Katharina Kepler“, „Dido & Aeneas“, „Die Perlenfischer“, „Rigoletto“, „Reigen“, „Doktor Schiwago“, „Street Scene“, „Nabucco“, „Lucia di Lammermoor“, „La Bohème“, „Eugen Onegin“, „L‘ Elisir d’amore“, „Armide“, „Un Re in Ascolto“, „L‘ Isola disabitata“, „Die verkaufte Braut“, „Die Schönheit der Schatten“ unter der Regie von Andreas Baesler, Thomas Münstermann, Olivier Desbordes, Eric Perez, Werner Schroeter/Thilo Reinhardt. Die erste Zusammenarbeit mit Markus Lüpertz fand 2018 am Theater Regensburg mit „Una Cosa rara“, Regie Andreas Baesler, statt.

In dieser Spielzeit

2021|2022 La Bohème
Bühne und Kostüme in Zusammenarbeit mit

Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini

In der nächsten Spielzeit

2021|2022 La Bohème
Bühne und Kostüme in Zusammenarbeit mit

Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini

rareshemale.comenemascat.netxfantazy.org rareshemale.comenemascat.netxfantazy.org