Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Uschi Haug

Uschi Haug wurde in Augsburg geboren. Sie besuchte die Fachoberschule für Gestaltung in Augsburg und studierte anschließend an der Deutschen Meisterschule für Mode in München die Fachrichtung Modegraphik.

1984 ging Uschi Haug als Ausstattungsassistentin an die Städtischen Bühnen Augsburg. Es folgten erste eigene Ausstattungen als Kostümbildnerin. Zudem durchlief sie eine klassische Ballett-Ausbildung.

Uschi Haug wirkte an mehreren Produktionen der Städtischen Bühnen Augsburg als Tänzerin mit.

Ab 1986 war sie freischaffend als Kostümbildnerin tätig. Seither hat Uschi Haug für mehr als 40 Produktionen die Kostüme gestaltet.

Gastverträge führten sie an folgende Theater: Metropoltheater München, Städtische Bühnen Augsburg, Opera Forum Philharmonik in Enschede, Theater Ingolstadt, Städtische Bühnen Bielefeld, Theater Regensburg, Theater Zwickau, Theater Baden-Baden, Stadttheater Hagen, Theater Konstanz, Stadttheater Giessen, Theater Chemnitz, Theater Trier, Pasinger Fabrik, Kammeroper München, Altes Schauspielhaus Stuttgart, Landestheater Salzburg, Schlossfestspiele Weikersheim, Kultursommer Garmisch-Partenkirchen.

2004 erhielt sie mit dem Ensemble der Produktion „Mein Kampf“ (Tabori) den Preis für die „herausragende Gesamtleistung“ bei den Bayerischen Theatertagen. 2005 wurde Aischylos’ „Orestie“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

In dieser Spielzeit

2021|2022 La clemenza di Scipione: Sara-Maria Saalmann (Arsinda) und Alexandra Scherrmann (Idalba)
Kostüme

Opera seria in drei Akten von Johann Christian Bach | Koproduktion des Staatstheaters Meiningen mit dem Landestheater Eisenach