Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Shockheaded Peter

Ein Musical von den Tiger Lillies, Julian Crouch und Phelim McDermott
Deutsch von Andreas Marber


„Shockheaded Peter“ ist die wohl erfolgreichste Bühnenadaption des weltberühmten Kinderbuchs „Der Struwwelpeter“. Das schräge Musical um den Suppenkaspar, den bitterbösen Friederich und das „feurige“ Paulinchen schrieb das Erfolgsduo Phelim McDermott und Julian Crouch zur Musik der „Tiger Lillies“.

„Sieh einmal, hier steht er, / Pfui! Der Struwwelpeter!“, beginnt eines der bekanntesten Kinderbücher. Es erschien erstmals 1845 im Druck und stammt von dem in Frankfurt praktizierenden Arzt Heinrich Hoffmann, der mangels Literatur für seinen kleinen Sohn diesem kurzerhand selbst ein Werk dichtete. Es enthält Gedichte über unartige Kinder und führt die Folgen ihrer Verfehlungen in ziemlich grausamen Geschichten und Bildern vor Augen. Was damals durchaus wohlmeinend als warnendes Beispiel gedacht war, wird heute von der Pädagogik höchst kritisch betrachtet. Dem Welterfolg der illustrierten Gedicht-Therapie hat dies freilich keinen Abbruch getan. Allerdings ließen auch zahlreiche Parodien nicht lange auf sich warten, die die Übertreibungen Hoffmanns satirisch aufs Korn nahmen.

1998 feierte Philipp McDermotts und Julian Crouchs Musical-Version des Struwwelpeter unter dem Titel „Shockheaded Peter“ in London Uraufführung und ist seitdem auch von den deutschen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Musik der britischen Band „The Tiger Lillies“ mit ihrem Bandleader Martyn Jacques changiert zwischen Musical, Jazz, Punk und Vaudeville und trägt wesentlich zum Erfolg dieser einzigartigen, schrillen „Junk-Opera“ bei.

„Shockheaded Peter“ zeigen wir anstelle des Liederabends „Thüringer Spezialitäten“, der auf eine spätere Spielzeit verschoben wird. Regisseur Philipp Moschitz wird eine spezielle Fassung für das Staatstheater Meiningen erarbeiten, womit dem Publikum also dennoch eine „Thüringer Spezialität“ serviert wird!


Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Regie: Philipp Moschitz

Musikalische Leitung: Hans-Jürgen Osmers

Bühne: Isabelle Kittnar, Helge Ullmann

Kostüme: Isabelle Kittnar

Dramaturgie: Dr. Olaf Roth


Struwwelpeter: Leo Goldberg

Struwwelpeter- Ensemble: Miriam Haltmeier, Anja Lenßen, Emma Suthe, Marcus Chiwaeze, Christine Zart

Band: Hans-Jürgen Osmers / Virginia Breitenstein Krejcik (Piano), Florian Winkel (Percussion, Posaune), Karl Epp / Josef Mücksch (Gitarre)

Trailer

Pressestimmen

Wie ungeheuer lustvoll und präzise das Ensemble den als Nummernrevue angelegten Bilderbogen spannt und ausmalt, nimmt uns sehr ein. In jeder Moritat sind Miriam Haltmeier, Anja Lenßen, Emma Suthe, Marcus Chiwaeze und Christine Zart sensationell gut.

Thüringer Allgemeine, Michael Helbing, 31.01.2022

 

„Shockheaded Peter“ ist ein makabrer Spaß, weil die Mitspieler die grotesken Momente großartig ausgestalten. Und die drei Musiker zuverlässig den Sound haben.

Freies Wort/Meininger Tageblatt, Peter Lauterbach, 01.02.2022

 

Mit betörender Eleganz und wandelbarer Stimme bewegt sich Leo Goldberg durch die Geschichte. [...] Das Publikum wird unweigerlich in dieses bitterböse, psychologisch tiefgründige Satirespiel hineingezogen.

Main-Post, Siggi Seuß, 03.02.2022

 

Vom ersten Moment an zieht Leo Goldberg als Peter die Zuschauer magisch in seinen Bann. [...] Beste Unterhaltung, die Spaß macht und mit Sicherheit bei einem breiten Publikum ankommt: Weitersagen!

Der Opernfreund, Inge Kutsche, 31.01.2022