Staatstheater Meiningen
Menü Tickets

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner

Dichtung vom Komponisten


Halbszenische Aufführung auf der Wartburg in Eisenach
Kartenverkauf für die Vorstellungen ausschließlich: Info-Telefon 03691 250202 oder www.wartburg.de

Richard Wagner stellt das Thema der Liebesbindung eines Künstlers (Tannhäuser) zu irdischer (Venus) und himmlischer Liebe (Elisabeth) in den Mittelpunkt des dramatischen Geschehens.

Dem Leben an der Seite von Venus im Hör­selberg überdrüssig geworden, drängt der Minnesänger Tannhäuser zurück zur Erde. Hier trifft er auf Elisabeth, die Nichte des Landgrafen Hermann von Thüringen. Bei dem glanzvollen Fest zur Wiederkehr Tannhäusers stellt der Landgraf den Sängern die Aufgabe, das Wesen der Liebe zu ergründen. Während alle am Wettstreit Beteiligten sich für die hohe ideale Liebe einsetzen, erklärt Tannhäuser den sinnlichen Genuss zum wahren Wesen der Liebe. Er wird aus der mittelalterlichen Gesellschaft ausgeschlossen und findet auch durch eine Pil­ger­reise nach Rom keine Erlösung, die ihm erst durch den Tod Elisabeths zuteil wird.

Musikalische Leitung: Philippe Bach

Regie: Ansgar Haag

Bühnenbild: Kerstin Jacobssen

Kostüme: Stephanie Geiger

Chor: Manuel Bethe

Besetzung

(03.10.2022, 18:30)

Landgraf Hermann von Thüringen: Selcuk Hakan Tıraşoğlu

Tannhäuser: James Kee

Wolfram von Eschenbach: Shin Taniguchi/Johannes Mooser

Walther von der Vogelweide: Rafael Helbig-Kostka

Biterolf: Tomasz Wija

Heinrich der Schreiber: Stan Meus

Reinmar von Zweter: Mikko Järviluoto

Elisabeth: Lena Kutzner

Venus: Deniz Yetim

Ein junger Hirte: Monika Reinhard/Elisabetha Kapanadze

Vier Edelknaben: Dana Hinz/Christiane Schröter/Heejoo Kwon/Heidi Lynn Peters/Liane Kammandel/Soomin Yu/Katharina Fulda/Sylvia Hofmann/Elisabetha Kapanadze/Sophia Oertel


Chor des Staatstheater Meiningen

Extrachor des Staatstheaters Meiningen

Meininger Hofkapelle

Galerie

Pressestimmen

„Welcher Wagner-Freund, der die Worte der Gäste des Landgrafen beim Einzug in den Festsaal aus dem zweiten Aufzug des TANNHÄUSER vernimmt, hat sich nicht schon einmal  wünscht, genau diese Musik, diese Atmosphäre an historischem Orte zu erleben: Freudig begrüßen wir die edle Halle, wo Kunst und Frieden nur verweilen. Ein Sängerkrieg auf der Wartburg, quasi am Originalschauplatz, ist ein besonderes Schmankerl für Wagnerianer oder solche, die es werden wollen. Der große Festsaal der Wartburg mit seiner beeindruckenden Holzvertäfelung bietet hier ein besonderes Ambiente und eine exzellente Akustik für eine halbszenische Darstellung von Wagners romantischem Frühwerk.”

Andreas Hölscher